SV Nienhagen - Schwimmen
Verein | Badminton | Fußball | Gymnastik, Fitness, Dance & Turnen | Judo | Kanu | Leichtathletik | Schwimmen & Triathlon | Tanzen | Tennis | Volleyball
Abteilung: Schwimmen & Triathlon! Seit 1966 gibt es beim SV Nienhagen eine Schwimmabteilung. Eine Abteilung, die klein angefangen, aber sich großartig entwickelt hat. Unsere Abteilung bietet ihren Aktiven alle Facetten des Schwimmsports, aber auch die Schwimmausbildung hat einen festen Platz auf der Angebotspalette.
Förderverein Schwimmsport e.V.
Unsere nächsten Termine
21.04.18 - 22.04.18 geplant LJM mit Mehrkampf
27.04.18 - 29.04.18 NDM
05.05.18 - 06.05.18 geplant BM Masters
12.05.18 - 13.05.18 NDM JMK + SMK
23.06.18 - 24.06.18 NDM Freiwasser
23.06.18 - 24.06.18 geplant LM Freiwasser
22.09.18 - 23.09.18 geplant BM Sprint+ Kuba Jahrgänge
[ mehr ]
Carina-Joel Rumpel und Benita Grohmann Jahrgangsmeisterinnen in Niedersachsen
Die besten Schwimmer Niedersachsens trafen sich am 14. und 15. April im Stadionbad Hannover, um die Landesmeister des Jahres 2018 auf der 50-m-Bahn zu ermitteln.
10 Aktive des SV Nienhagen hatten sich für die Landestitelkämpfe qualifiziert 3 Gold-, 3 Silber- und 6 Bronzemedaillen sowie zahlreichen TopTen-Platzierungen waren die erfolgreiche Bilanz.
Dabei konnte die 13-jährige Carina-Joel Rumpel im Jahrgang 2004 sensationelle 4 Medaillen, darunter zwei Landesjahrgangstitel erkämpfen. Carina, die erst im Herbst 2017 ihre erste Medaille überhaupt auf Landesebene gewonnen hatte, bezwang die starke niedersächsische Konkurrenz mit Bestzeiten über 200m Brust (2:52,30 min) und 200m Rücken (2:34,57 min), gewann außerdem Silber über 50m Rücken (33,62 sec) und Bronze über 100m Brust (1:22,81 min).
Auch Benita Grohmann stand im Jahrgang 2003 über 400 m Freistil in 4:43,03 min ganz oben auf dem Siegerpodest. Mit Silber über 200m Rücken (2:33,19 min) und Bronze über 100m Schmetterling (1:09,57 min) und 200m Lagen (2:30,52 min) stellte sie einmal mehr ihre Vielseitigkeit unter Beweis.
Weitere Medaillen für den SVN gewannen Lea Exter (Jg 2000) mit einem 2. Platz über 200m Schmetterling und Marit Reckmann (04) mit zwei 3. Plätzen über 50m Freistil und 100m Schmetterling. Brustspezialist Benett Volkmann konnte sich trotz Abiturstress und krankheitsbedingten Trainingsausfalls eine Bronzemedaille über 200m Brust bei den Junioren (98/99) erkämpfen und belegte damit den 5. Platz in der Offenen Wertung über diese Strecke.
Knapp am Podest vorbei mit einem vierten Platz schwammen Finja Eller (05) über 200m Lagen und Antonia Plachetzky (01) über 50m Freistil. Finja, die neben Carina mit sieben Starts das umfangreichste Programm absolvierte, etablierte sich mit einem 5. und zwei 6. Plätzen über die längeren Freistil- und Rückendistanzen (400 F, 200 R und F) außerdem fest in der Landesspitze ihres Jahrgangs in. Auch Antonia errang über zusätzlich über 100 und 200 m Freistil vordere Platzierungen (5. und 7.).
Weitere Top-Ten-Platzierungen gingen an Rückenspezialistin Janina Schmid (03) über 50, 100 und 200m Rücken, Brustexpertin Charlotte Werner (05) über 50 und 100m Brust sowie Catharina Evers über 200m Freistil.
„Die Landesmeisterschaften lagen zeitlich etwas dicht hinter dem Trainingslager, ein größerer Abstand wäre besser gewesen“, kommentierte Trainer Ole Bedey insgesamt zufrieden die Leistungen seiner Schützlinge. Bei den nun anstehenden norddeutschen Meisterschaften haben weitere Aktive eine gute Chance, sich neben Benita Grohmann und Marit Reckmann für das Saisonziel, die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin, zu qualifizieren.


Schwimmer des SV Nienhagen im Trainingslager auf Zypern
In den Osterferien reisten zwölf Aktive der Schwimmabteilung des SV Nienhagen mit ihren Trainern Ole Bedey
und Claudia Nitz für 14 Tage nach Zypern, um sich dort auf die anstehenden Landes-, Norddeutschen und
Deutschen Meisterschaften vorzubereiten.
In den zwei Wochen absolvierten die Sportlerinnen und Sportler nahezu täglich zwei Schwimmeinheiten a zwei
Stunden und ein einstündiges Athlethiktraining.
Als Abwechslung zum Training erkundeten die Aktiven die Stadt Paphos und begaben sich auf eine Safari -Tour
in den Akamas Nationalpark.
Bei Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad Celsius und einer Wassertemperatur von 27 Grad fanden die
Sportler optimale Bedingungen im 50 Meter Becken von Paphos vor. Das Training neben Teams aus Russland,
Dänemark, England und anderen deutschen Vereinen motivierte die Sportler zu guten Trainingsleistungen. Gut
vorbereitet schauen wir nun erwartungsvoll den kommenden Wettkämpfen entgegen.